Sachbuch

Bildband Freiheits- und Einheitsdenkmal

Am 28. Mai 2020 setzte Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, gemeinsam mit den ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse und Norbert Lammert den symbolischen Spatenstich für den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals. Es wird an die glücklichsten Momente der jüngeren deutschen Demokratiegeschichte erinnern und innerhalb der Denkmalslandschaft einen zentralen Platz einnehmen.

Der herausgehobenen Bedeutung des Denkmals entsprechend, gibt die Deutsche Gesellschaft e. V. – Mitinitiatorin des Denkmals – ein großformatiges bebildertes Sachbuch heraus, das

  • in Begleittexten die Grundidee des Freiheits- und Einheitsdenkmals erläutert,  

  • dessen Entstehungsgeschichte schildert,  

  • prominente Stimmen zu Wort kommen lässt und  

  • die Eröffnung dokumentiert,  

  • ergänzt durch eine vorangestellte Geschichte des Ortes.  

 

Ziele

Das bebilderte Sachbuch verbindet eine Vorstellung des Denkmals, das im Zentrum der Hauptstadt der „Berliner Republik“ gelegen ist, mit einem Streifzug durch deutsche Demokratiegeschichte. Es dokumentiert, kommentiert – und richtet sich an Informationsinteressierte gleichermaßen wie an „Souvenirjägerinnen und Souvernirjäger“.

Projektleitung

Dr. Lars Lüdicke

Referent Politik & Geschichte

Deutsche Gesellschaft e. V.

Voßstraße 22

10117 Berlin

lars.luedicke@deutsche-gesellschaft-ev.de

Telefon:  +49 (0) 30 88 412 203